Seligenstädter Literaturtage 2021

Bild: Julia Mantel

St. Josefshaus, Jakobsaal, Jakobstraße 7, 63500 Seligenstadt

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

Es gelten die aktuellen Corona-Hygieneregeln. Für Innenräume gilt die 3G-Regel. Einlass ist nur für Geimpfte, aktuell Getestete und Genesene möglich. Bitte führen Sie Ihre schriftlichen oder elektronischen Nachweise bei sich.

Die Seligenstädter Literaturtage werden unterstützt von:


Programm:

9. Oktober, 15:00 Uhr:

VS Mitgliederversammlung

9. Oktober, 19:00 Uhr:

»Mixed Genres – Literaturszene Hessen«:

mit Joachim Durrang, Klaus Hensel, Dirk Hülstrunk, Susanne Konrad, Martin Piekar, Ewart Reder, Ingrid Walter und Martina Weber

Musik: FOX//GROH – Victor Caróly Fox (sax/bcl) und Jan-Einar Groh (dr)

Es moderieren: Julia Mantel und Michael Bloeck

Daniell Bastian, der Bürgermeister von Seligenstadt, eröffnet die Literaturtage mit einem kurzen Grußwort.

10. Oktober, 11:00 Uhr:

»Neuheiten hessische Literaturszene«:

mit Sigrid Katharina Eismann, Tamara Labas, Julia Mantel und Skriptorium Seligenstadt (Bernhard Bauser, Sven Buchsteiner, Peter Jabulowsky, Christina Kunz)

Musik: Inga Rosenberg, Klavier

Es moderiert: Harry Oberländer

10. Oktober, 13:00 Uhr:

Historisch-literarischer Stadtspaziergang mit Martina Weih


DIE KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER:

9. Oktober, 19:00 Uhr: »MIXED GENRES – LITERATURSZENE HESSEN«

Susanne Konrad, promovierte Literaturwissenschaftlerin, Autorin und Kulturaktivistin. Arbeitsschwerpunkte: Migration, Älterwerden, seelische Gesundheit. Aktuelles Buch: Walzer mit Mr. Spock. Erzählungen, edition federleicht, 2020

Susanne Konrad

Ewart Reder, geboren 1957 in Berlin, lebt in Maintal bei Frankfurt. Freie Mitarbeit für Zeitungen, Radioredakteur, acht eigene Bücher.

2021 NEU: Die hinteren Kapitel der Berührung. Gedichte,Pop-Verlag Ludwigsburg.

Ewart Reder

Geboren 1963 in Oberstdorf im Allgäu lebt die Autorin Ingrid Walter in Offenbach am Main. Sie schreibt und veröffentlicht Erzählungen, Kurzgeschichten und Romane. Ihre Erzählung „Das Etui“ wurde 2004 von der Stiftung Lesen ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erschien ihr Roman „Eine ungeplante Reise nach Wien“ im Größenwahn Verlag, Frankfurt. 2019 brachte sie mit Katharina Eismann die Anthologie „Offenbacher Einladung“ heraus. Im September 2020 erschien ihr Band mit Erzählungen „Porträts einer Frau“ im Salsa Verlag, Göttingen. 

Ingrid Walter

Joachim Durrang, Schriftsteller und Maler, *1957 in Bexbach, Saarland, lebt in Frankfurt am Main. Mitbegründer der Radiosendung WortWellen. Zuletzt erschienen: »Die Steinernen Männer«, Alex Dielmann Verlag Ffm, 2019

Joachim Durrang

Martina Weber lebt in Frankfurt. Ihre Gedichtbände „erinnerungen an einen rohstoff“ (2013) und „Häuser, komplett aus Licht“ (2019) erschienen im Leipziger poetenladen Verlag. Seit dem Jahr 2005 leitet sie in die „Textwerkstatt II“ in dem von Kurt Drawert gegründeten „Zentrum für junge Literatur“ in Darmstadt.  

Mehr unter: www.literaturport.de/Martina.Weber/

Martina Weber

Martin Piekar, ’90 geboren, hat in Frankfurt am Main an der Goethe-Uni Philosophie und der Geschichte auf Lehramt studiert. Lebt und arbeitet von Frankfurt aus. Er war 2010 Stipendiat der Stiftung Niedersachsen. 2012 war er Lyrikpreisträger beim 20. Open Mike. 2014 wurde er World Lyrikwrestling Champion. 2016 bekam er hr2-Literaturpreisträger, sowie den Atta-Troll-Superpreis für radikale Ideologiekritik. 2017 ausgezeichnet mit dem Sonderpreis Lyrik beim Nordhessischen Autorenpreis. 2018 erhielt er den Jurypreis des Irseer Pegasus‘, sowie der Alfred-Gruber-Preis in Meran. 2019 Finalist beim Literarischen März in Darmstadt. 2020 ist er Stipendiat des Hausacher LeseLenz e.V. und des Hessischen Literaturrats. 

Martin Piekar

Klaus Hensel, geb. am 14.5.1954 in Kronstadt. 1981 übersiedelte er in die Bundesrepublik Deutschland und lebt seither mit einigen Unterbrechungen in Frankfurt am Main.

Bücher: „Das letzte Frühstück mit Gertrude“, „Oktober, Lichtspiel“, „Stradivaris Geigenstein“, „Summen im Falsett“ und „Humboldtstraße, römisches Rot“.

Preise: Leonce-und-Lena-Förderpreis; Kranichsteiner Literaturpreis, Rom-Preis der Deutschen Akademie Villa Massimo.

Seit 1984 war Hensel Mitarbeiter des Hessischen Rundfunks, zunächst als freier Autor und Moderator in der Kulturabteilung des Hörfunks, später vor allem als Fernsehautor. Ab 2003 war er Redakteur bei verschiedenen Kultursendungen in ARD, 3sat und ARTE.

Klaus Hensel liest Post-Gedichte aus seinem Buchmanuskript GOSSENCORONA.

2018 erschien sein zweiter Gedichtband „AmokperVers“. Er arbeitet an seinem dritten Gedichtband „livestream & schizofrenia – ein spazier“ sowie an seinem Romanprojekt „Vom Fällen eines Stammbaums“.

Klaus Hensel

Dirk Hülstrunk, geb. 1964 in Frankfurt am Main. Lebt als freier Autor, Sound Poet, Übersetzer, Dozent und Kulturaktivist in Frankfurt. Beeinflusst von Fluxus, DADA, Konkreter Poesie, Gertrude Stein und elektronischer Musik, bewegen sich Hülstrunks Arbeiten oft zwischen den Medien und Gattungen. Seit 2014 kuratiert Dirk Hülstrunk Lyrikveranstaltungen für die Gastlandprojekte der Frankfurter Buchmesse. Seit 2020 moderiert er den Literaturpodcast „Wortsalon Schlitz“. 

Publikationen (zuletzt): 

-Den Fehler wiederholen, Gedichte, Axel-Dielmann-Verlag, 2020

-Antibodies – can you ear me, MC, Steep Gloss, UK 2020

Dirk Hülstrunk

„FOX//GROH“

Victor Fox – Saxophon/Bassklarinette

Jan-Einar Groh – Schlagzeug

Fox und Groh kennen sich seit 2011 und spielen in verschiedenen Konstellationen zusammen. Zum Beipsiel im Trio mit dem Bassisten Tobias Fröhlich, oder mit dem Trompeter Pascal Klewer aber auch im Duo. Im Sommer letzten Jahres erschien eine erste EP in dieser Besetzung. 


10. Oktober, 11:00 Uhr. »NEUHEITEN – LITERATURSZENE HESSEN«

S. Katharina Eismann, Lyrikerin, Autorin, Künstlerin, Performerin, Übersetzerin, Mitglied im Exil-P.E.N. deutschsprachiger Autoren, 1964 in Temeswar/Rumänien geboren. Zuletzt erschienen: »Das Paprikaraumschiff«, Roman, danube books Verlag, Ulm 2020

Sigrid Katharina Eismann

Tamara Labas, geboren in Zagreb, lebt in Frankfurt am Main. Ihr letzter Lyrikband durst der krieger. liebesgedichte, LuBurn Verlag, erschien 2021.

Tamara Labas

Julia Mantel, geboren 1974 in Ffm, Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg. Lebt als Lyrikerin, Strickkünstlerin & Gelegenheitsjobberin in Frankfurt am Main. Seit 2000 Konzentration auf Lyrik. 2005 Gründung des Konzeptlabels „Unvermittelbar“: www.unvermittelbar.de. Gründungsmitglied des Frankfurter Lyrikkollektivs „Salon Fluchtentier“, Vize-Vorsitzende des Hessischen Schriftstellerverbands (VS). Publikation von vier Lyrikbänden, zuletzt »Wenn du eigentlich denkst, die Karibik steht Dir zu« (2021).

Julia Mantel

Eine Autorin und drei Autoren des Skriptorium Seligenstadt stellen den literarischen Reiseführer »Seligenstädter Einladung« vor. Der literarische Salon wurde 2016 von Sven Buchsteiner und Bernhard Bauser gegründet und hat 2018 und 2019 die Seligenstädter Lyriknacht veranstaltet.

Inga Rosenberg ist gebürtige Litauerin, hat ihr solistisches und kammeralistisches Klavierspiel in Kaunas, Warschau, Frankfurt am Main und Saarbrücken studiert. Seit 2018 stellte sie zahlreiche Projekte mit Lyrikerin Tamara Labas vor – es sind bereits zwei Liederzyklen aus dieser Zusammenarbeit entstanden. Sie wurde als Musikerin zweifach von der Hessischen KulturStiftung und als Komponistin für die „Tanzlieder“ 2021 (auf Lyrik aus „durst der krieger“ von Tamara Labas) durch Deutschen MusikFonds mit Projekt-Stipendium gefördert.

Inga Rosenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.