Wer wir sind

Das Skriptorium ist der erste und einzige literarische Salon in Seligenstadt. Autorinnen und Autoren der Region haben sich hier zusammengeschlossen, um über ihre Texte zu sprechen, literarische Maßstäbe auszutauschen, Auftritte und Publikationen zu planen – kurz, um sich als Literaten in Seligenstadt nicht als einsame Wölfe zu fühlen.

Austausch und Vernetzung

Jeden ersten Dienstag im Monat, 19 – 21 Uhr, treffen sich im Skriptorium Seligenstadt Autorinnen und Autoren der Region, um zu jeweils wechselnden Stichwörtern und Themen eigene Texte zu besprechen und der wechselseitigen Kritik auszusetzen. Momentan sind wir in „der buchladen“ beheimatet, der Seligenstädter Buchhandlung in der Bahnhofstraße 18, 63500 Seligenstadt. Alle möglichen Textformen sind möglich, Gedichte und Kurzprosa, Aphorismen, Textkaskaden, Experimentelles und Traditionelles, Rap und Poetry.

Pläne und Projekte

Die 1. Seligenstädter Lyriknacht am 3. November 2018 im historischen Stadtkern Seligenstadts war ein großer Erfolg (siehe unter „Neuigkeiten“ und „Presse“). Jetzt steht ein anderes Vorhaben im Vordergrund, auf das die Autorengruppe schon ein ganzes Jahr Material sammelt und diskutiert: die „Seligenstädter Einladung“ (2019), ein Buchprojekt in Kooperation mit dem Frankfurter Größenwahnverlag, mit literarischen Texten und Rezepten aus Seligenstadt.

Neue Autorinnen und Autoren sind jederzeit willkommen. Wir würden uns auch über Begeisterte freuen, die Aufgaben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Skriptorium übernehmen könnten.

Neuigkeiten

Ein Tag für die Literatur und die Musik

Am 30. Mai 2021, 15 – 17 Uhr, stellt das Skriptorium Seligenstadt seinen literarischen Stadtführer „Seligenstädter Einladung“ vor, live im Innenhof des Rathauses, Marktplatz 1, in 63500 Seligenstadt. Die Autor*innengruppe liest Gedichte und Geschichten und erzählt die eine oder andere Anekdote. In dem literarischen Reiseführer öffnet sich ein neuer, nicht unbedingt touristischer Zugang zu den …

Skriptorium Seligenstadt live & real im Hanauer Kultur-Café Ellis am 6. 9. 2020, 14:00 Uhr

Die Texte der Gruppe für dieses Event der Textrausch-Lesereihe stehen unter dem Motto „Unerhörte Dinge“. Die Autorinnen und Autoren haben dazu in nur scheinbar alltägliche Dinge hineingehört, ihnen die unglaublichsten Geschichten entlockt und dabei auch ihre persönlichen Schreibstile verwendet, sei es Prosa oder Lyrik, wissenschaftliche Dokumentation oder literarisches Experiment, Spottgedicht oder persönliche Gefühlswelt. Das Spiel mit den …

Kontakt